m

Cham Paper Group Holding AG: Sozialplanverhandlungen bei Cham Paper Group: Sozialplan vereinbart

15 Februar 2012
EQS-Ad-hoc: Cham Paper Group Holding AG: Sozialplanverhandlungen bei Cham Paper Group: Sozialplan vereinbart


Cham Paper Group Holding AG / Schlagwort(e): Sonstiges
15.02.2012 07:25

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung gemäss Art. 53 KR

Die bei der Cham Paper Group von der Kündigung betroffenen rund 200 Mitarbeitenden kommen in den Genuss eines Sozialplans. Am 14. Februar 2012 haben die Verhandlungspartner den Sozialplan verabschiedet und unterzeichnet. Dieser gilt rückwirkend ab 1. Januar 2012 und kommt jenen Mitarbeitenden zugute, die bis Ende 2013 eine Kündigung infolge der beschlossenen Umstrukturierung erhalten.

In fünf Verhandlungsrunden haben Unternehmensvertreter auf der einen Seite und Arbeitnehmervertreter auf der anderen Seite die Leistungen des Sozialplans diskutiert. Für die Belegschaft verhandelten die betriebliche Arbeitnehmervertretung sowie Vertreter der Gewerkschaften SPV Schweizerischer Papier- und Kartonarbeitnehmerverband, Syna und Unia. Inhaltlich wurde hart verhandelt, die Gespräche wurden aber stets sachlich geführt und die Terminvorgaben jederzeit eingehalten. Schliesslich waren alle Verhandlungspartner bereit, die eigenen Interessen jenen der Gekündigten hintenanzustellen und für sie einen sinnvollen Sozialplan zu erarbeiten.

Eigenes Jobcenter im Betrieb
Das Kernelement der betrieblichen Unterstützung stellt das im Unternehmen eingerichtete Jobcenter dar, das die von der Kündigung Betroffenen noch während ihrer Anstellung auf die künftige Stellensuche vorbereitet und sie dabei unterstützt. Dieses Angebot können alle Mitarbeitenden - zeitlich unbefristet - nutzen. Das betriebseigene Jobcenter wird von einer neutralen Person geführt und arbeitet eng mit den öffentlichen Stellen zusammen. Mit betriebsinternen Standortbestimmungskursen und mit praktischer Unterstützung im Bewerbungsverfahren werden die Mitarbeitenden bereits ab dem Tag der Kündigung aktiv begleitet. Die Unterstützungsleistungen werden den Bedürfnissen des Einzelnen individuell angepasst und verfolgen das Ziel, jeder und jedem Betroffenen nahtlos zu einer Anschlusslösung zu verhelfen. Denn darin sind sich die Sozialplanpartner einig: Die beste Unterstützung ist eine neue Arbeitsstelle.

Auch Geldleistungen
Neben der tatsächlichen Unterstützung bei der Stellensuche sieht der Sozialplan auch verschiedene finanzielle Leistungen vor, wie zum Beispiel Umzugsentschädigung, Weiterbildungsfinanzierung, Lohndifferenzausgleich sowie eine nach Dienstjahren abgestufte Abgangsentschädigung. Ältere Mitarbeitende erhalten zusätzliche Leistungen. Ab einem Alter von 50 Jahren wird die Kündigungsfrist um einen weiteren Monat verlängert. Mitarbeitende ab 55 Jahren bekommen ausserdem die Möglichkeit, das Arbeitsverhältnis nochmals um drei Monate zu verlängern, falls sie nach Ablauf der verlängerten Kündigungsfrist keine neue Arbeitsstelle gefunden haben. Damit gewinnen die älteren Mitarbeitende zusätzlich bezahlte Zeit, um sich ihrer beruflichen Neuorientierung zu widmen. Abschliessend sieht der Sozialplan die Möglichkeit einer Frühpensionierung ab dem Alter von 60 Jahren vor. Die grosszügigen finanziellen Leistungen des Arbeitgebers bei der Frühpensionierung bieten Mitarbeitenden ab 60 eine echte Alternative.
Verhandlungsende und Betreuungsstart
Die Verantwortlichen der Cham Paper Group sind sich bewusst, dass mit dem Ende der Sozialplanverhandlungen die Arbeit erst richtig beginnt. Zusammen mit den Jobcenter-Betreibern nimmt sich das Unternehmen in die Pflicht, die von der Kündigung Betroffenen aktiv zu betreuen, so dass sie möglichst noch während der Kündigungsfrist eine neue Jobzusage erhalten. Die CPG Schweiz AG schätzt es sehr, dass sowohl Arbeitnehmervertretung als auch die Gewerkschaften die Betreuung der Mitarbeitenden mittragen, damit die vom Stellenabbau Betroffenen lückenlos im Erwerbsleben bleiben können.

Rückfragen und Auskünfte

Medien- und IR-Stelle Cham Paper Group Holding AG
c/o Dynamics Group
Edwin van der Geest / Philippe Blangey
E-Mail: media@cham-group.com bzw. investor@cham-group.com Telefon: 043 268 32 32

Arbeitnehmerverband (ANV) Cham Paper Group
Markus Husistein, Präsident
Telefon: 041 785 32 80

Schweizerischer Papier- und Kartonarbeitnehmerverband SPV Alfred Naef, Präsident
Telefon: 081 322 16 08 / 079 407 55 75

Syna - die Gewerkschaft
Freddy Gisler, Regionalsekretär Zug - Innerschwyz Telefon: 041 811 51 52

Unia
Mattia Mandaglio, Industriesekretär Unia Zug
Telefon: 076 461 28 90

Cham Paper Group
Die Cham Paper Group ist eine führende Herstellerin von gestrichenen Spezialpapieren. Sie liefert ihren Kunden einen Mehrwert durch Funktionalitäten, die auf Oberflächenveredelungen basieren. Das 1657 gegründete Unternehmen entwickelt und produziert an seinen drei Standorten in der Schweiz und in Italien Spezialpapiere, die in den Bereichen Consumer Goods, Industrial Release sowie Digital Imaging Anwendung finden. Der Bereich Consumer Goods umfasst Papiere für flexible Verpackungen und Basispapiere für den Etikettendruck, die in der Food, Non-Food, Zigaretten-, Getränke- und pharmazeutischen Industrie verwendet werden. Den Bereich Industrial Release bedient die Cham Paper Group mit Silikonbasispapieren für Release Liner in grafischen Anwendungen, für Klebebänder und Etiketten. Für Anwendungen in industriellen Giess- und Laminierprozessen bietet sie Basispapiere für Prozess Liner an. Vervollständigt wird das Sortiment durch Facestock Papiere für die Selbstklebeindustrie. Der Bereich Digital Imaging umfasst neben grossformatigen Inkjetpapieren für Innen- und Aussenanwendungen auch Sublimationspapiere für den digitalen Textildruck. Die Cham Paper Group profitiert vom Trend zu nachhaltigen Produkten und ist dank ihrer technologischen Innovationskraft gut im Markt etabliert. Sie ist als eigenständiges Unternehmen an der Schweizer Börse SIX Swiss Exchange kotiert (Börsenkürzel: CPGN).





15.02.2012 Mitteilung übermittelt durch die EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
EquityStory veröffentlicht regulatorische Mitteilungen, Medienmitteilungen mit Kapitalmarktbezug und Pressemitteilungen. 
Die EquityStory Gruppe verbreitet Finanznachrichten für über 1'300 börsenkotierte Unternehmen im Original und in Echtzeit. Das Schweizer Nachrichtenarchiv ist abrufbar unter www.equitystory.ch/nachrichten

 
Sprache:                Deutsch
Unternehmen: Cham Paper Group Holding AG                         Fabrikstrasse
                        6330 Cham
                        Schweiz
Telefon:                +41 41 785 33 33   
Fax:                    +41 41 785 31 50
E-Mail: mail.cham@cham-group.com Internet:               www.cham-group.com  
ISIN:                   CH0001931853
Valorennummer / WKN:    -
Börsen:                 SIX
 
Ende der Mitteilung EquityStory News-Service  



zurück