m

Cham Paper Group Holding AG: Geschäftsjahr 2012: Anspruchsvolles Jahr im Zeichen der Transformation

20 März 2013
EQS-Ad-hoc: Cham Paper Group Holding AG: Geschäftsjahr 2012: Anspruchsvolles Jahr im Zeichen der Transformation


Cham Paper Group Holding AG / Schlagwort(e): Jahresergebnis
20.03.2013 07:00

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung gemäss Art. 53 KR

- Anspruchsvolles erstes Jahr der Transformation
- Umsatzwachstum in allen strategisch wichtigen Produktgruppen - Margenentwicklung belastet durch hohe Rohstoff- und Energiepreise - Solide Bilanz und freier Cash Flow von CHF 8.1 Mio. erlauben Reduktion der Bankverbindlichkeiten und - Ausschüttung einer Dividende von CHF 3.00 - Planmässige Fortschritte beim Projekt 'Umnutzung des Firmenareals in Cham'

Das Geschäftsjahr 2012 stand für die Cham Paper Group im Zeichen der grossen Veränderungen, die im ersten von zwei Übergangsjahren zu bewältigen sind, um den Ende 2011 eingeleiteten Transformationsprozess der Gruppe erfolgreich umzusetzen. Neben den anspruchsvollen internen Prozessen wurde der Fokus gleichzeitig auf Marktbearbeitung und Innovation gelegt. In einem anspruchsvollen wirtschaftlichen Umfeld gelang es der Gruppe, auf Kurs zu bleiben.

Die Gruppe erwirtschaftete infolge ihres Kapazitätsabbaus einen um 9.6% geringeren Nettoumsatz von CHF 279.7 Mio., legte aber in allen strategisch wichtigen Produktgruppen weiter zu. Aufgrund der zeitweilig stark gestiegenen Energiekosten und deutlich höherer Einkaufspreise für Chemikalien, die nicht unmittelbar über Preiserhöhungen an die Kunden weitergegeben werden konnten, sank die Bruttomarge von 33.9% auf 33.3%. Das Betriebsergebnis (EBIT) belief sich auf CHF 3.2 Mio., das Reinergebnis auf CHF -1.2 Mio. Dank des erzielten freien Cash Flows von CHF 8.1 Mio. blieben die Cash-Reserven der Gruppe trotz einer weiteren Reduktion der Bankschulden um CHF 8.0 Mio. mit 49.0 Mio. konstant und die Bilanz stabil.
Das Geschäftsjahr 2012 war für alle Mitarbeitenden der Cham Paper Group äusserst anspruchsvoll. Die sich in Transformation befindende Gesellschaft musste insbesondere am Standort Cham zahlreiche Aufgaben gleichzeitig erfüllen: die Planung und Einleitung eines sozialverträglichen Personalabbaus, den geordneten Rückzug aus den CCK-Märkten des Segments Industrial Release, die Vorbereitung der Verlagerung ganzer Produktgruppen (insbesondere der Innerliner) nach Carmignano, die Evaluierung von Rohpapierlieferanten für die Produkte, die weiterhin in Cham beschichtet werden sollen sowie die Intensivierung der Entwicklungs- und Marketingaktivitäten.

Industrial Release: Wachstum bei Glassinen und geordneter Rückzug aus CCK-Geschäft
Die Nachfrage der Glassine-Produkte entwickelte sich mit einem Umsatzplus von 12.5% erneut erfreulich und führte zu einem neuen Höchstwert des Absatzes in Condino. Bei den Silikonbasispapieren für Release Liner aus Cham, wo sich die Gruppe aus Rentabilitätsgründen aus der Produktion und dem Vertrieb der Sparte CCK (Clay Coated Kraft) zurückzieht, lag der Umsatz 2012 plangemäss 11% unter dem Vorjahr. Für die Kunden, die per Juli 2012 noch keine neuen Lieferanten gefunden hatten, wurden Vorräte produziert, um vertraglich vereinbarte Lieferungen bis ins Jahr 2013 sicherstellen zu können. Im Februar 2013 wurde eine Kooperationsvereinbarung mit dem österreichischen Spezialpapierhersteller Brigl & Bergmeister abgeschlossen, der das technologische Know-how für einen Teil dieser Produktgruppe übernehmen und die Kunden ab der zweiten Jahreshälfte beliefern wird.
Consumer Goods: Anhaltend positive Nachfrageentwicklung Der Produktebereich Consumer Goods entwickelt sich trotz steigendem Preisdruck anhaltend gut und sorgt für eine wenig zyklische, solide Basis innerhalb der Gruppe. Unsere Verpackungslösungen und Tabakpapiere haben einen hohen Standard und gelten als Benchmark in der Industrie. Besonders erfreulich entwickelte sich der Absatz mit einem Plus von 10% im Bereich der Lebensmittelverpackungen.

Trotz der gestiegenen Verkäufe bei den Kernprodukten entwickelten sich die Margen aufgrund gestiegener Einkaufspreise unerfreulich. Die in Italien zeitweilig um bis zu 50% gestiegenen Energiekosten (Gas) und die um rund 10% höheren Chemikalienpreise konnten nicht unmittelbar über höhere Verkaufspreise kompensiert werden.

Digital Imaging baut Serviceleistungen aus
Im noch kleinen, aber margenstarken Geschäftsbereich Digital Imaging in Cham setzt sich der Markterfolg fort, insbesondere bei den Transjetpapieren für den textilen Sublimationsdruck. Die Verkäufe in diesem Produktesegment legten erneut um über 20% zu. In der Textilindustrie beginnt sich die Digitaldrucktechnologie zunehmend auch volumenmässig durchzusetzen (vgl. Seite xx). In diesem Kundensegment wächst auch die Nachfrage nach Beratungsdienstleistungen. Hierfür unterhält die Gruppe in Cham eine Abteilung für Anwendungstechnik, die im ersten Semester gezielt ausgebaut wurde.

BARnamic vor der Markteinführung
Von zentraler Bedeutung für die Bestätigung der erfolgreichen Entwicklungstätigkeit der Cham Paper Group ist das Gelingen der Markteinführung von BARnamic. Mit diesen neuartigen Barriere-Papieren, die in der Schweiz produziert werden, dürfte die Cham Paper Group in Zukunft über ein wichtiges Alleinstellungsmerkmal verfügen. In der zweiten Jahreshälfte wurde die Gruppe für BARnamic mit dem Zuger Innovationspreis ausgezeichnet. Gleichzeitig galt es aber auch, einige Rückschläge bei Testläufen mit ausgewählten Schlüsselkunden hinzunehmen, die zu Verzögerungen führten. Im ersten Quartal 2013 wurden nun die ersten Verkäufe realisiert. Erfahrungsgemäss wird es einige Jahre dauern, bis die innovativen Produktlösungen in grossen Volumen nachgefragt werden. Das Entwicklungsteam arbeitet mit Hochdruck an der Weiterentwicklung der BARnamic Produktefamilie.

Solide Bilanz und tieferes Nettoumlaufvermögen
Das Nettoumlaufvermögen hat sich im Berichtsjahr um CHF 6 Mio. auf CHF 68 Mio. reduziert. Gleichzeitig generierte die Gruppe einen positiven freien Cash Flow von CHF 8.1 Mio. (Vorjahr CHF -4.2 Mio.). Für die (erhöhten) Warenläger im Bereich Industrial Release bestehen fixe Abnahmeverträge mit den jeweiligen Kunden. Mit der Stilllegung der zweiten Papiermaschine in Cham und dem Warenabfluss aus den Lägern wird sich das Nettoumlaufvermögen 2013 weiter verringern. Die Nettoverschuldung reduzierte sich in der Berichtsperiode weiter auf CHF 18.0 Mio. (Vorjahr 25.9 Mio.). Für einen Teil der Kreditverträge konnten zudem bessere Konditionen erzielt werden. Die Gruppe verfügt per Jahresende über eine Cash-Position von CHF 49.0 Mio. Die Eigenkapitalquote per 31. Dezember 2012 beträgt gesunde 41% (Vorjahr 39.3%).

Geordneter Personalabbau
Im Februar haben das Management und die Sozialpartner in Cham einen umfassenden Sozialplan verabschiedet, der die Rahmenbedingungen für den sozialverträglichen Stellenabbau von insgesamt 212 Arbeitsplätzen bis 2014 absteckt. Die angebotenen Unterstützungsmassnahmen wie das im Unternehmen eigens eingerichtete Jobcenter und verschiedene Ausbildungsmöglichkeiten wurden geschätzt und rege genutzt. Bis zum Jahresende reduzierte sich der Personalbestand der Gruppe auf 544.5 Mitarbeitende (Vorjahr 651). Viele der vom Abbau betroffenen Mitarbeitenden konnten erfreulicherweise bereits eine neue Stelle antreten. Ein nächster Meilenstein steht im zweiten Quartal 2013 bevor. Ab April werden die bis dato in Cham produzierten Spezialpapiere für die Tabakindustrie in Carmignano hergestellt werden. Ab diesem Zeitpunkt werden die in Cham verbleibenden Spezialpapiere (BARnamic sowie Papiere für den Bereich Digital Imaging) auf den dortigen Streichmaschinen mit fremdproduzierten Rohpapieren, unter anderem aus unseren italienischen Werken, hergestellt. Die Stilllegung der zweiten Papiermaschine in Cham wird Ende März 2013 erfolgen und den zweiten Abbauschritt auslösen.

Anpassungen der Führungsstruktur
Ende 2012 hat der Verwaltungsrat die neue Führungsstruktur der Gruppe definiert. Dabei wurden die per 2013 eigenständig im Markt operierenden Spezialpapierbereiche in der Schweiz und in Italien sowie die Immobilienaktivitäten in Cham führungsmässig voneinander getrennt. Gleichzeitig wurde die Funktion des Group CEO aufgehoben. Seit Dezember 2012 nimmt ein Executive Committee unter der Leitung von Urs Ziegler (Delegierter des Verwaltungsrates) die Koordination zwischen den beiden Spezialpapierbereichen in der Schweiz und in Italien wahr. Urs Ziegler ist seit 2007 im Verwaltungsrat der Cham Paper Group und wirkte bis 2009 selber als Papierindustrieller (CEO Ziegler Papier). Weitere Mitglieder sind Peter Müller, Managing Director CPG Schweiz AG, Marcello Di Giacomo, Managing Director CPG Italia S.p.A. und Gerold Zuegg, Werksleiter in Condino. In Bezug auf die Holding-Aufgaben wird Urs Ziegler unterstützt von Franziska Stöckli, Leiterin Corporate Services, und Luis Mata, Leiter Finance & Controlling.

Parallel dazu laufen die Vorbereitungen für die Umwandlung des Papieri-Areals in einen neuen Stadtteil von Cham. Dieser gemeinsam mit der Gemeinde Cham geführte Prozess wird im Auftrag der Cham Paper Group von Claude Ebnöther geleitet, der direkt an den Verwaltungsrat rapportiert.
Wichtiger Zwischenschritt in der Umzonung des Firmengeländes in Cham Der Gemeinderat Cham hat am 12. Juni 2012 einstimmig beschlossen, dass er auf das Umzonungsgesuch der Cham Paper Group eintreten und auf dem Gelände der 'Papieri' einen neuen Stadtteil für Wohnen und Arbeiten schaffen will. Nebst einer umfassenden Aufarbeitung der Grundlagen soll eine Vision mit Zielen erstellt und verabschiedet werden. Anschliessend führen die Gemeinde Cham und die Cham Paper Group einen städtebaulichen Studienauftrag mit mehreren renommierten Teilnehmern durch, der im Herbst 2013 abgeschlossen wird. Am 10. Dezember 2012 wurde hierfür von der Gemeindeversammlung in Cham ein entsprechender Planungskredit gutgeheissen. Aus den Resultaten dieser Arbeiten werden die notwendigen Planungsmittel erstellt und voraussichtlich Ende 2014 in einer Urnenabstimmung dem Souverän in Cham unterbreitet.

Anträge an die Generalversammlung
Die Cham Paper Group verfolgt in der Regel eine Dividendenstrategie, welche die Ausschüttung von bis zu 35% des operativ erzielten Reingewinns vorsieht. Durch die Konzentration der Rohpapierproduktion in Italien werden jedoch finanzielle Mittel frei, die der Verwaltungsrat einerseits zur Reduktion der Bankverbindlichkeiten verwendet und andererseits an die Aktionäre zurückführen will. Der Verwaltungsrat schlägt der Generalversammlung deshalb die Ausschüttung von CHF 3.00 je Aktie in Form einer steuerlich vorteilhaften Kapitalrückzahlung vor.
Aufgrund der einjährigen Amtsdauer steht der ganze Verwaltungsrat zur Wiederwahl. Nicht mehr zur Verfügung steht Hans Schaller, der sich altersbedingt zurückziehen möchte. Der Verwaltungsrat dankt ihm für seine wertvollen Dienste, die er im Rahmen seiner intensiven Tätigkeit für die Cham Paper Group seit 2009 erbracht hat und wünscht ihm alle Gute. Die Vakanz wird nicht ersetzt, wodurch sich der Verwaltungsrat auf fünf Mitglieder reduzieren wird.

Ausblick
Der Umbauprozess der Cham Paper Group bleibt anspruchsvoll und wird noch einige Zeit in Anspruch nehmen. Aus heutiger Sicht sind wir gut im Plan, so dass wir die Neuaufstellung unserer Papieraktivitäten bis Ende 2013 abschliessen können. Wir rechnen mit einer Fortsetzung der positiven Entwicklung der Nachfrage nach unseren Kernprodukten und setzen alles daran, die operative Profitabilität in dieser Übergangsphase zu erhalten.
Heute, am 20. März 2013, findet um 09:30 Uhr im SIX ConventionPoint in Zürich eine Bilanzmedien- und Analystenkonferenz statt.
Der vollständige Geschäftsbericht (deutsch) ist abrufbar auf unserer Website in der Investor Relations-Sektion (Rubrik 'Finanzberichte') bzw. unter folgendem Link:
http://ir.champaper.ch/cgi-bin/show.ssp?id=310&companyName=champaper&langu age=German.




Informationen und Erläuterungen des Emittenten zu dieser Mitteilung:
Rückfragen und Auskünfte
Medien- u. IR-Stelle Cham Paper Group Holding AG
c/o Dynamics Group, Edwin van der Geest / Philippe Blangey E-Mail: media@cham-group.com / investor@cham-group.com Telefon: +41 43 268 32 32
Valor / ISIN / Ticker: Namenaktien Cham Paper Group Holding AG 193 185 / CH0001931853 / CPGN

Cham Paper Group
Die Cham Paper Group ist eine führende Herstellerin von gestrichenen Spezialpapieren. Sie liefert ihren Kunden einen Mehrwert durch Funktionalitäten, die auf Oberflächenveredelungen basieren. Das 1657 gegründete Unternehmen entwickelt und produziert an ihren drei Standorten in der Schweiz und in Italien Spezialpapiere, die in den Bereichen Consumer Goods, Industrial Release sowie Digital Imaging Anwendung finden. Der Bereich Consumer Goods umfasst Papiere für flexible Verpackungen und Basispapiere für den Etikettendruck, die in der Food, Non-Food, Zigaretten-, Getränke- und pharmazeutischen Industrie verwendet werden. Den Bereich Industrial Release bedient die Cham Paper Group mit Silikonbasispapieren für Release Liner in grafischen Anwendungen, für Klebebänder und Etiketten. Für Anwendungen in industriellen Giess- und Laminierprozessen bietet sie Basispapiere für Prozess Liner an. Vervollständigt wird das Sortiment durch Facestock Papiere für die Selbstklebeindustrie. Der Bereich Digital Imaging umfasst neben grossformatigen Inkjetpapieren für Innen- und Aussenanwendungen auch Sublimationspapiere für den digitalen Textildruck. Die Cham Paper Group profitiert vom Trend zu nachhaltigen Produkten und ist dank ihrer technologischen Innovationskraft gut im Markt etabliert. Sie ist als eigenständiges Unternehmen an der Schweizer Börse SIX Swiss Exchange kotiert (Börsenkürzel: CPGN).

20.03.2013 Mitteilung übermittelt durch die EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
EquityStory veröffentlicht regulatorische Mitteilungen, Medienmitteilungen mit Kapitalmarktbezug und Pressemitteilungen. 
Die EquityStory Gruppe verbreitet Finanznachrichten für über 1'300 börsenkotierte Unternehmen im Original und in Echtzeit. Das Schweizer Nachrichtenarchiv ist abrufbar unter www.equitystory.ch/nachrichten

 
Sprache:                Deutsch
Unternehmen: Cham Paper Group Holding AG                         Fabrikstrasse
                        6330 Cham
                        Schweiz
Telefon:                +41 41 785 33 33   
Fax:                    +41 41 785 31 50
E-Mail: mail.cham@cham-group.com Internet:               www.cham-group.com  
ISIN:                   CH0001931853
Valorennummer / WKN:    -
Börsen:                 SIX
 
Ende der Mitteilung EquityStory News-Service  



zurück