m

Cham Group verlässt SIX Swiss Exchange und plant ausserbörslichen Handel sowie ein Aktienrückkaufprogramm als Begleitmassnahme

14 August 2019
EQS-Ad-hoc: Cham Group verlässt SIX Swiss Exchange und plant ausserbörslichen Handel sowie ein Aktienrückkaufprogramm als Begleitmassnahme

Cham Group AG / Schlagwort(e): Delisting

14.08.2019 / 07:05 CET/CEST
Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung gemäss Art. 53 KR
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Ad-Hoc-Medienmitteilung


Cham Group verlässt SIX Swiss Exchange und plant ausserbörslichen Handel sowie ein Aktienrückkaufprogramm als Begleitmassnahme


Cham, 14.08.2019 - Der Verwaltungsrat der Cham Group AG hat entschieden, die Kotierung an der SIX Swiss Exchange aufzugeben und den Handel der Aktien der Gesellschaft künftig ausserbörslich über die Handelsplattform der Zürcher Kantonalbank (eKMU-X) zu ermöglichen. Der Wechsel in das ausserbörsliche Handelssegment wird per 19. Dezember 2019 vollzogen. Um den Aktionären, welche ausschliesslich in kotierte Aktien investiert sein können, einen fairen Ausstieg zu ermöglichen, wird die Gesellschaft ein Rückkaufprogramm lancieren.

Nach dem Verkauf der Spezialpapieraktivitäten ist die Cham Group 2018 zu einer reinen Immobiliengesellschaft geworden, die sich insbesondere auf die Realisierung eines neuen, gemischtgenutzten Quartiers auf dem ehemaligen Papieri-Areal in Cham fokussiert. Mit der Neuorientierung einher ging die Umstellung der Rechnungslegung der Gesellschaft. Die Aktien der Cham Group werden seither im Immobiliensegment der SIX Swiss Exchange gehandelt.

Hauptgründe für den Wechsel zur Plattform eKMU-X der Zürcher Kantonalbank sind das geringe Handelsvolumen der SIX-kotierten Aktien aufgrund des langfristig investierten Aktionariats sowie die zunehmenden regulatorischen Vorschriften für die Aufrechterhaltung der Kotierung. Der Cham Group AG mit ihrer vergleichsweise geringen Marktkapitalisierung entstehen dadurch überproportionale Kosten und ein unverhältnismässiger Aufwand. Eine Dekotierung von der SIX Swiss Exchange bei gleichzeitiger Aufnahme eines aktiv geförderten ausserbörslichen Handels (OTC) über die eKMU-X -Plattform der Zürcher Kantonalbank erscheint deshalb attraktiver für die Gesellschaft und ihre Aktionäre. Die Dekotierung sämtlicher Aktien der Cham Group AG von der SIX Swiss Exchange ist auf den 18. Dezember 2019 (letzter Handelstag) beantragt und bewilligt worden.

Die Cham Group AG wird mit grosser Wahrscheinlichkeit in der nächsten Dekade kein neues Eigenkapital benötigen. Die Eigenmittel für die Realisierung des Papieri-Projektes inklusive der Erschliessung des Pavatex-Areals sind vorhanden. Auch der Zugang zu Fremdkapital ist in genügendem Masse vorhanden. Hinsichtlich der Finanzkommunikation wird der Verwaltungsrat die relevante Transparenz für die Aktionäre auf einem hohen Niveau beibehalten. Die Cham Group AG wird auch weiterhin zweimal pro Jahr über ihre finanzielle Lage berichten unter Anwendung des bisherigen Rechnungslegungsstandards Swiss GAAP FER. Das Portfolio wird einmal pro Jahr, wie bisher durch JLL, bewertet werden. Generalversammlung und die Publikation der Aktionärsinformationen bleiben in vergleichbarem Rahmen erhalten.

Es ist anzunehmen, dass nicht alle Aktionäre beim Wechsel zum ausserbörslichen Handel mitziehen können. Dazu gehören bspw. inländische und ausländische Fonds, Index-ETFs und Pensionskassen, die ausschliesslich in kotierte Aktien investieren dürfen, sowie einige Privatanleger, die ihre Aktien in BVG-Strukturen (1e-Lösungen) halten. Die Cham Group AG wird deshalb mit der Lancierung eines zeitlich befristeten Rückkaufprogramms bis zu 5% der ausstehenden Cham Group AG-Aktien zu einem Preis von CHF 440 pro Aktie einen fairen Ausstieg ermöglichen (Schlusskurs am 13. August 2019: CHF 431). Die Angebotsfrist zum Rückkauf durch die Cham Group AG beginnt am 16. August und wird vier Wochen dauern, damit alle Aktionäre genügend Zeit haben, am Angebot zu partizipieren. Die Gesellschaft plant, die so erworbenen Aktien bis auf Weiteres in ihrem Eigenbestand zu halten. Details zum Aktienrückkaufprogramm können dem Angebotsinserat auf der Website der Gesellschaft (Sektion "Investoren / Rückkaufangebot 2019") entnommen werden.

Mit der rund drei Monate nach Abschluss des Rückkaufprogramms erfolgenden Dekotierung wird der ordnungsgemässe ausserbörsliche Handel auf der eKMU-X Plattform aufgenommen. Durch das professionelle Market Making durch die Zürcher Kantonalbank ist auch nach der Dekotierung von der SIX Swiss Exchange eine Mindestliquidität sichergestellt. Der Verwaltungsrat wird die Aktionäre zeitgerecht über die nächsten Schritte informieren.

Der Wechsel des Handelsplatzes hat keinen Einfluss auf den Fortschritt des Bauprojektes. Über den aktuellen Stand und die langfristig attraktiven Aussichten der Cham Group AG gibt der heute publizierte Halbjahresbericht Auskunft.


Beilage: Inserat zum Rückkaufprogramm


Für Rückfragen:
Medien- und IR-Beauftragter Cham Group AG
Edwin van der Geest
E-Mail: medien@chamgroup.ch bzw. investoren@chamgroup.ch
Telefon: +41 43 268 32 32 / +41 79 330 55 22


Über die Cham Group
Die Cham Group (Börsenkürzel: CHAM) konzentriert sich als an der Schweizer Börse SIX kotierte Immobiliengesellschaft auf die Entwicklung des Papieri-Areals im Zentrum von Cham. Auf dem ehemaligen Fabrikgelände entsteht etappenweise über die nächsten 10 bis 15 Jahre ein elf Hektar umfassendes neues Quartier mit je rund 1'000 Wohnungen und Arbeitsplätzen. Durch ihr integriertes Geschäftsmodell deckt die Cham Group den gesamten Lebenszyklus der Liegenschaften von der Entwicklung über den Bau bis zu Bewirtschaftung und Werterhalt ab. Nachhaltigkeit und schonender Umgang mit Ressourcen sind dabei zentrale Anliegen. Weiteres Wachstum kann die Cham Group durch Zukäufe von zusätzlichen Entwicklungs- und Anlageliegenschaften in der erweiterten Region generieren. In einem ersten Schritt wurde 2018 das an das Papieri-Areal angrenzende Pavatex-Areal erworben, das mittelfristig entwickelt werden soll. Valor/ISIN/Ticker: Cham Group AG 193 185 / CH0001931853 / CHAM

Disclaimer
Diese Kommunikation kann bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen enthalten, z. B. Angaben unter Verwendung der Worte "glaubt", "geht davon aus", "erwartet" oder Formulierungen ähnlicher Art. Solche in die Zukunft gerichteten Aussagen unterliegen bekannten Risiken, Ungewissheiten und anderen Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse der Gesellschaft wesentlich von denjenigen abweichen, die in diesen Aussagen ausdrücklich oder implizit angenommen werden. Vor dem Hintergrund dieser Ungewissheiten sollte sich der Leser nicht auf derartige in die Zukunft gerichtete Aussagen verlassen. Die Gesellschaft übernimmt keinerlei Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben oder an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.


Zusatzmaterial zur Meldung:


Dokument: http://n.eqs.com/c/fncls.ssp?u=IBTEMHXAHS
Dokumenttitel: Cham_MM_Dekotierung_14.08.2019

Ende der Ad-hoc-Mitteilung

show this zurück